Sessionvorschlag

Hier kannst du einen Sessionvorschlag einreichen:

Sessionvorschlag

Dein Vorschlag zur Session
  • Titelvorschlag zur Session

Bereits eingereichte Sessionvorschläge

TitelBeschreibungName | Twittername
Dinos im Kinderzimmer: Schöpfung / Evolution ab der GrundschuleZu "Kreationismus" haben kirchliche Beauftragte für Weltanschauungsfragen bei lindafragt.de ein Erklärvideo gemacht. Daneben drängen atheistische Kampagnen (evokids.de) mit einer "Evolution ohne Gott" in die Schulen. Davon ausgehend fragen wir uns, wie sich Kinder ab dem Ende der Grundschule die Entstehung der Welt vorstellen. Wir suchen Anregungen für einen Animationsfilm, der heutige Erkenntnisse vom Werden des Lebens (und unserer ökologischen Verantwortung) nicht mehr gegen Gottes gute Schöpfung ausspielen muß. Michael Beisel (Twitter: @E_Chf_G) und Philipp Kohler, Referent für Weltanschauungsfragen (elk-wue.de)Michael Beisel (@E_Chf_G) und Philipp Kohler, Referent für Weltanschauungsfragen (elk-wue.de)
Virtuelle Expeditionen in heilige RäumeWir schauen uns technische und didaktische Möglichkeiten der 360°-Fotografie für den Bereich der religiösen Bildungsarbeit an. Dabei ist es egal, ob du in der Gemeinde arbeitest oder in der Schule. Lasst uns heilige Räume wahrnehmen und selbst gestalten!@reledu_media
Edu-Breakout RUIch hätte Lust, ein Edu-Breakout für den Religionsunterricht (#relibreakout? ;)) zu entwickeln oder zumindest damit zu beginnen. Ich habe selbst zwar noch nie eines gemacht, aber habe Motivation und hoffe, dass mit ein paar Mitstreiterinnen und Mitstreitern einige tolle Ideen entstehen! Thematisch bin ich noch offen, gut vorstellen könnte ich mir "Religionen der Welt". Zielgruppe wäre für mich ca. Sek-I.Elena @Helmutsdottir
Aufgabensets: nachhaltige Lehr-Lern-Prozesse ermöglichenLernen besteht im Kontext Religionsunterricht / Katechese zu einem erheblichen Teil daraus, Aufgaben zu erledigen bzw. lösen. Aufgabenstellungen kann man als "Motor" von Lehr-Lern-Prozessen sehen. Daher lohnt sich die Auseinandersetzung mit der Frage, wie Aufgaben sinnvoll gestellt werden können: damit sie motivieren, nachhaltiges Lernen ermöglichen und für die Lehrperson effizient geplant werden können. Der Fokus verschiebt sich dabei von Kompetenzorientierung (Lehrplanebene) zu Kompetenzförderung (Unterrichtsebene). In der Session diskutieren wir ein Modell, das momentan in der Schweiz weite Verbreitung findet: die Arbeit mit Aufgabensets nach dem LUKAS-Modell (bzw. dem BEIZ-Modell). An Hand konkreter Beispiele können eigene Sets gemeinsam entwickelt werden.@wakefielddavid | Leiter Fachzentrum Katechese Deutschschweiz | Studienleiter am @RPILuzern | verantwortlich für www.reli.ch
Versuch der Integration der beiden Schöpfungserzählungen im Kontext des christlichen MenschenbildesSchöpfung oder Naturwissenschaft? - in jeder Klassenstufe ploppt diese Frage spätestens dann auf, wenn das Thema "Schöpfung" zur Sprache kommt. Sammelt man im Rahmen des RU ganz weit gefasst Schüler*innenfragen "zu allem, was ihr schon immer 'mal fragen wolltet", so kann man sich darauf verlassen, dass neben der Theodizeefrage immer diese scheinbare Diskrepanz Kindern und Jugendlichen sehr unter den Nägeln brennt. Gleichzeitig läuft diese Frage, wo sie nicht angegangen wird, Gefahr, nicht unwesentlich dazu beizutragen, "das Kind mit dem Bade auszuschütten" und biblische Texte generell als irrelevant zu erklären - eine typische "Einbruchstelle" eben. Ich möchte eine alternative Herangehensweise vorstellen, die zunächst von der ältesten Erzählung aus Genesis 2 ausgeht und damit dem göttlichen Atem, der Leben schafft und Identität stiftet und sich dann aus dieser Perspektive dem Hymnus aus Genesis 1 staunend und lobend zuwendet. Diese Idee, die den Focus der Schüler*innen erfahrungsgemäß verändert, will ich gerne mit Euch diskutieren und weiterentwickeln und im Blick auf unterschiedliche Jahrgangsstufen und Schularten betrachten.@fragdoch7
Entscheidungen in blischen & koranischen Geschichten interaktiv erschließenIm ersten Schritt möchte ich ein einfaches aber geniales Tool vorstellen, um Geschichten mit verschiedenen Fort- und Ausgängen auszugestalten. Im zweiten Schritt möchte ich mit euch eine Geschichte, die in allen abrahamischen Religionen vorhanden ist, mit Legevideos so aufbereiten, dass wir das vorgestellte Tool einmal selbst anwenden und ausprobieren. Endprodukt des Workshops soll die fertige Geschichte mit (mindestens 1-2 Wendepunkten) sein.@FrauWenisch

Datenschutzhinweis:

Die personenbezogenen Daten werden nur für die Organisation des Barcamps genutzt, nicht an Dritte weitergegeben und nach dem #relicamp wieder gelöscht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.